Messer schleifen - Japanische Kochmesser und Schleifsteine - japan-messer-shop.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Messer schleifen

Messer schleifen auf japanischen Wasserschleifsteinen
Bei häufigem Gebrauch sollte man in der Regel 1-4 pro Monat sein Messer auf feinkörnigen Wassersteinen schleifen.
Nur dadurch erzielt man die für äußerst feine Schnitte notwendige Schärfe.
Vor Beginn Schleifstein kurz mit Wasser benetzen oder ca. drei bis fünf Minuten (je nach Fabrikat und Herstellerempfehlung) in frisches Wasser legen.
Die Oberfläche des Schleifsteins muss immer absolut plan sein.

Gewässerten Schleifstein auf Gestell oder ebene rutschfeste Unterlage
legen.

Schleifen beidseitiger Klingen, z.B. Santoku, Gyuto, Petty
Messerklinge diagonal auf den Stein legen und zuerst die rechte Seite (Rechtshänder) der Schneide schleifen. Schleifwinkel für japanische beidseitige Kochmesser rechts ca. 10 bis 15°, links etwas kleinerer Winkel.
Teilen Sie sich die Klinge in drei bis fünf Partien (je nach Klingenlänge) ein.
Halten Sie konstant den Winkel ein und stützen die Klinge mit der anderen Hand (von oben).
Beginnen Sie mit dem unteren/hinteren Teil der Klinge, danach die Mitte, am Schluss die Klingenspitze.
Wichtig: Klingenspitze trifft nur an den Stein, wenn man beim Ziehen den Griff leicht nach oben hebt.
Nach Gratbildung und Erkennen einer gleichmässigen Schleiflinie schleifen Sie die andere Seite der Klinge.

Finish
zum Entfernen des Grates
Mit feinerer Schleifsteinkörnung (3000-8000) oben beschriebenen Schleifvorgang wiederholen.
Während des Schleifens den dunklen Abrieb auf dem Stein belassen.

Welche Körnung?
Körnung 120 bis 400: bei Ausbruch oder Änderung der Klingenform
Körnung 800 bis 2000: Grundschliff für Klingen ohne Ausbruch
Körnung 3000 bis 8000: Feinabzug/Klingenfinish

Als Erstausstattung empfehlen wir unseren Kombischleifstein:
Art-Nr. K1040 - japan-messer-shop Kombischleifstein Körnung 1000/4000


Japanische Naturschleifsteine empfehlen wir für das Finish hochwertiger Kochmesser ganz besonders dann, wenn Sie mit vorhandenen synthetischen Wasserschleifstein kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.
Unsere japanischen Natursschleifsteine besitzen eine extrem harte Oberfläche und dadurch eine sehr geringe Abnutzung. Karbonstahl sowie moderne Edelstahlklingen zeigen eine anderen Schärfecharakter, wenn sie mit Naturschleifsteinen geschliffen werden. Sie werden überrascht sein.
Bitte beachten Sie:
Alle japanischen Naturschleifsteine vor dem Schleifen nur kurz mit Wasser benetzen (grundsätzlich nicht wässern).

Körnung japanischer Naturschleifsteine
Die Körnung der Natursteine Awaseto und Suita liegt im Breich von 6000 bis 8000.
Wichtig ist Qualität und erzeugter Schleifeffekt.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü