Messerformen - Japanische Kochmesser und Schleifsteine - japan-messer-shop.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Messerformen

Santoku
Allzweckmesser für Fleisch, Fisch und Gemüse

•beliebteste japanische Messerform für den Einstieg in die Messerwelt
•breite Klinge (42-45 mm)
•Klingenlänge 16,5 bis 18 cm
•optimale Schnittführung durch breite Klinge auch für ungeübte Personen
•Foto links japanischer Wa-Griff
•Foto rechts europäischer Griff

Gyuto
vielseitiges Kochmesser zum Schneiden von Fleisch und Gemüse

•Ihr zweites japanische Kochmesser
•18 bis 21 cm Klingenlänge für den Haushalt
•24 bis 30 cm für den Profikochbereich
•schlanke Klingenform für die feinen Schneidaufgaben
•ziehender oder schiebender Schnitt
•Anschliff - beidseitig

Petty und kleine Schälmesser
für die kleinen Schneidaufgaben im Haushalt

•9 bis 16 cm Klingenlänge
•beidseitiger Anschliff
•Schneiden, Schälen und Filieren von kleinem Obst, Gemüse
•japanische und europäische Griffe
•rechts Foto, letzten drei Messer extrem gut zum Schälen

Shobu / Yanagiba / Sushimesser / Sashimi
•18 bis 33 cm Klingenlänge (21 bis 27 cm Haushalt/27 bis 33 cm Profikoch)
•einseitiger Anschliff
•Klinge in Weidenblattform
•ziehender sauberer Schnitt
•Portionieren von Sushi und Sushifischfilet
•tradionell japanischer Wa-Griff, Klinge mit Serien-Feinschliff (links)
•Foto rechts alle Klingen mit Honbazuke
•rechts oben: Sonderbestellung Linkshänder-Shobu 27 cm rostfrei
•rechts unten Shobu mit europäischem Griff der neuesten Generation

Usuba
traditionell einseitige Gemüsemesser

•15 bis 24 cm Klingenlänge
•einseitiger Anschliff
•Tokyo-Form = rechteckig, einseitiger Anschliff
•Kamagata-Usuba = vorne abgerundete Klinge
•für feinste Schneidaufgaben in der Gemüseküche
•großes Schälmesser
•traditionell japanischer Wa-Griff
•Mukimono für Dekorations-, Schälzwecke und extreme Feinschnitte
•Foto rechts, die Rückseite vom einseitigem Schliff
•Foto rechts unten, Nakiri mit beidseitigem Schliff

Nakiri
beidseitiges japanisches Gemüsemesser

•45 bis 50 mm Klingenhöhe
•16 bis 18 cm Klingenlänge
•gerade verlaufende Schneide
•beidseitiger Anschliff
•optimale Schnittführung der breiten Klinge, z.B. für Julienne
•besonders gut für große und kleine Gemüse
•hauchdünne Schnitte besonders gut möglich
•links japanischer Wa-Griff
•rechts oben Aoki Tokujho Shirogami 2 Mioroba-Usuba (Nakiri)
•rechts unten Testmesser, gleiches Modell wie oben, ca. 100 x geschliffen

Deba
vielseitiges japanisches Ausbeinmesser

•12 bis 24 cm Klingenlänge (meist benutzt 15 bis 18 cm Klinge)
•traditionelles Deba mit einseitigem Anschliff (links)
•dickwandige und breite Klinge
•Zerteilen von Fisch, Geflügel und Fleisch
•Durchtrennen dünner Knochen mit dem Messerrücken
•links: traditioneller Wa-Griff
•rechts: Deba europäische Form
•rechts oben (beide Modelle) mit stabilisierendem Spezial-Rundschliff
•rechts unten: typische Ausbeinmesser, sehr vielseitig und handlich

Sujihiki
Filetiermesser für Fleisch

•21 bis 30 cm Klingenlänge (am häufigsten 24 bis 27 cm Klinge)
•beidseitiger Anschliff
•bei Profiköchen überaus beliebt mit Kullenschliff
•Filetieren und Portionieren von Fleisch, Schinken
•europäischer und japanischer Wa-Griff

Brotmesser (links)
•21 bis 33 cm Klingenlänge
•Wellenschliff
Chinesische Kochmesser / Chinese Cleaver (rechts)
•18 cm bis 24 cm, 290 g bis 650 g
•Fleischmesser mit extra dicker Klinge (auch zum Hacken geeignet)
•schmale Gemüsemesser mit dünner Klinge
•europäischer und Chinesischer Holzgriff
•für alle Wok-Gerichte




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü